SSG Wuppertal1863 e.V. Der neue, alte Verein im Tal.
Die Handball- Abteilung der SSG
Das fünfte Handball Herbstcamp 2019 vom HSV Wuppertal Handball – unser Sport Auch in diesem Jahr, in der ersten Woche der Herbstferien vom 14. bis zum 18.10.2019 veranstaltete der HSV Wuppertal als Handballabteilung der SSG Wuppertal sein mittlerweile etabliertes Herbstcamp für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren. Wie in den Vorjahren waren die Plätze begrenzt und daher schnell ausgebucht. Insgesamt folgten 47 Kinder dem verlockenden Ruf in die Halle am Kothen. Besonders und erstmalig war die Dauer des Camps. Im Gegensatz zu den Vorjahren startete das Camp wie gewohnt am Montag und endete in diesem Jahr erst am Freitag. Eine ganze Woche voller Freude am und um den Handball stand den Kindern bevor. Mit der Verlängerung auf die ganze Woche reagierte der Verein familienfreundlich auf die Wünsche vieler berufstätiger Eltern, für die oft eine Betreuung für einen Tag eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Und seien wir doch mal ehrlich – was gibt es schöneres, als die Ferienzeit mit dem „geilsten Sport der Welt“ zu verbringen. Getreu diesem Motto startete am Montag um 8h30 bei herrlich sonnigem Oktoberwetter das Camp. Zu Beginn erhielt jedes Kind ein eigenes Campshirt, welches auch gleich fröhlich über gezogen wurde. Nach der Begrüßung und einem Aufwärmspiel sollte es auch gleich in die Gruppen gehen. Hier wurden die Kinder in drei Alters- bzw. Spielklassen aufgeteilt, damit jedes Kind optimal von den Übungen profitieren konnte. Begleitet vom engagierten und motivierten Trainerteam wurde viel geübt, gelaufen, gespielt, geschwitzt und vor allem gelacht. Immer wieder wurden kurze Pausen für die Kinder eingelegt, in der der Wasser- und Vitaminhaushalt wieder aufgefüllt wurde. Auch die ein oder andere Leckerei wurde zwischendurch schon vorab vernascht. Die Getränke und das Obst wurden uns dankenswerter Weise vom Akzenta Wuppertal zur Verfügung gestellt. In der Mittagszeit durften wir gemeinsam das Mittagessen in der benachbarten Rudolf- Steiner-Schule genießen, bevor es dann zur jeweils dritten Einheit des Tages wieder zurück in die Halle am Kothen ging. Dort erwarteten die Kinder auch jeden Tag tolle Kuchenvariationen, die die Eltern der Kinder gebacken und gespendet haben. Am fünften und damit letzten Tag des Camps spielten die Kinder noch in gruppenübergreifender Besetzung ein internes Turnier. Voller Einsatz und Stolz wollte man den zu gereisten Fans auf der Tribüne zeigen, was man alles in der Woche gelernt hat – es war grandios. Unter Applaus wurde zum Abschied jedem Kind noch eine personalisierte Urkunde ausgehändigt, welche voller Freude den Eltern gezeigt wurde. Wiedermal stellten wir fest, dass eine Woche viel zu schnell vorbei ist und eines stand für die Kinder schon fest. Im nächsten Jahr – da sind wir wieder dabei. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen freiwilligen Helfern, Trainern und Sponsoren bedanken, ohne die eine solch fabelhafte Veranstaltung, die den Kindern die Freude und den Enthusiasmus in unserem Sport vermittelt, nicht möglich wäre. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Jahr Svenja Hoge, die erstmalig die sportliche Leitung für das Camp inne- und ein wunderbares Konzept ausgearbeitet hatte. Wir wünschen allen Teilnehmern, dass sie mit der gleichen Freude weiterhin am Ball bleiben und freuen uns auf das nächste Camp. Euer HSV Wuppertal
Das 5.Handball Herbstcamp
SSG Wuppertal 1863 e.V. Der neue, alte Verein im Tal.
Das fünfte Handball Herbstcamp 2019 vom HSV Wuppertal Handball – unser Sport Auch in diesem Jahr, in der ersten Woche der Herbstferien vom 14. bis zum 18.10.2019 veranstaltete der HSV Wuppertal als Handballabteilung der SSG Wuppertal sein mittlerweile etabliertes Herbstcamp für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren. Wie in den Vorjahren waren die Plätze begrenzt und daher schnell ausgebucht. Insgesamt folgten 47 Kinder dem verlockenden Ruf in die Halle am Kothen. Besonders und erstmalig war die Dauer des Camps. Im Gegensatz zu den Vorjahren startete das Camp wie gewohnt am Montag und endete in diesem Jahr erst am Freitag. Eine ganze Woche voller Freude am und um den Handball stand den Kindern bevor. Mit der Verlängerung auf die ganze Woche reagierte der Verein familienfreundlich auf die Wünsche vieler berufstätiger Eltern, für die oft eine Betreuung für einen Tag eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Und seien wir doch mal ehrlich – was gibt es schöneres, als die Ferienzeit mit dem „geilsten Sport der Welt“ zu verbringen. Getreu diesem Motto startete am Montag um 8h30 bei herrlich sonnigem Oktoberwetter das Camp. Zu Beginn erhielt jedes Kind ein eigenes Campshirt, welches auch gleich fröhlich über gezogen wurde. Nach der Begrüßung und einem Aufwärmspiel sollte es auch gleich in die Gruppen gehen. Hier wurden die Kinder in drei Alters- bzw. Spielklassen aufgeteilt, damit jedes Kind optimal von den Übungen profitieren konnte. Begleitet vom engagierten und motivierten Trainerteam wurde viel geübt, gelaufen, gespielt, geschwitzt und vor allem gelacht. Immer wieder wurden kurze Pausen für die Kinder eingelegt, in der der Wasser- und Vitaminhaushalt wieder aufgefüllt wurde. Auch die ein oder andere Leckerei wurde zwischendurch schon vorab vernascht. Die Getränke und das Obst wurden uns dankenswerter Weise vom Akzenta Wuppertal zur Verfügung gestellt. In der Mittagszeit durften wir gemeinsam das Mittagessen in der benachbarten Rudolf- Steiner-Schule genießen, bevor es dann zur jeweils dritten Einheit des Tages wieder zurück in die Halle am Kothen ging. Dort erwarteten die Kinder auch jeden Tag tolle Kuchenvariationen, die die Eltern der Kinder gebacken und gespendet haben. Am fünften und damit letzten Tag des Camps spielten die Kinder noch in gruppenübergreifender Besetzung ein internes Turnier. Voller Einsatz und Stolz wollte man den zu gereisten Fans auf der Tribüne zeigen, was man alles in der Woche gelernt hat – es war grandios. Unter Applaus wurde zum Abschied jedem Kind noch eine personalisierte Urkunde ausgehändigt, welche voller Freude den Eltern gezeigt wurde. Wiedermal stellten wir fest, dass eine Woche viel zu schnell vorbei ist und eines stand für die Kinder schon fest. Im nächsten Jahr – da sind wir wieder dabei. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen freiwilligen Helfern, Trainern und Sponsoren bedanken, ohne die eine solch fabelhafte Veranstaltung, die den Kindern die Freude und den Enthusiasmus in unserem Sport vermittelt, nicht möglich wäre. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Jahr Svenja Hoge, die erstmalig die sportliche Leitung für das Camp inne- und ein wunderbares Konzept ausgearbeitet hatte. Wir wünschen allen Teilnehmern, dass sie mit der gleichen Freude weiterhin am Ball bleiben und freuen uns auf das nächste Camp. Euer HSV Wuppertal
Das 5.Handball Herbstcamp